Von Freelancern bis zu virtuellen Beteiligungen – Arbeitsrechtliche Herausforderungen für Startups

Das Get Started Gründerfrühstück des Digitalverbands Bitkom kommt mit Unterstützung von dresden | exists in die sächsische Hauptstadt. Am 22.10.2015 sind alle Gründer und Mitarbeiter von Startups ab 8.30 Uhr herzlich eingeladen zum Auftaktevent im Vi Rocket Science Center (http://virsc.de, Königsbrückerstraße 124, 01099 Dresden).

Der inhaltliche Teil beginnt um 9 Uhr: Im Mittelpunkt des Frühstücks stehen arbeitsrechtliche Fragen. Was müssen Startups bei der Arbeit mit Freelancern beachten (Stichwort Scheinselbstständigkeit)? Welche Do’s und Don’ts müssen bei der Arbeitsvertragsgestaltung beachtet werden? Wie können Mitarbeiter durch virtuelle Beteiligungen gewonnen oder an das Unternehmen gebunden werden? Der Rechtsanwalt und PwC-Manager Jan Kochta wird in einem Vortrag die wichtigsten arbeitsrechtlichen Stolpersteine und Lösungen zur Umgehung vorstellen. Der fodjan Gründer Carsten Gieseler wird eigene Erfahrungen aus der Praxis seines Startups ergänzen, ebenso wie Dirk Röhrborn, Geschäftsführender Gesellschafter der Communardo Software GmbH und Bitkom-Landessprecher Sachsen.

Im Anschluss an die Präsentationen besteht genügend Zeit für Fragen bei Kaffee und Croissants. Im Rahmen der Diskussion können gerne auch Themen rund um die Gestaltung von AGB und Vertragsbedingungen besprochen werden. Die Veranstaltung richtet sich an Gründer und Mitarbeiter von Startups aus dem Digitalbereich. Bitte meldet euch kurz per E-Mail bei Niklas Veltkamp (n.veltkamp@bitkom.org) an.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.