Unionsfraktion auf Startup-Tour

Gestern Abend waren wir mit vor Ort, als die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag erstmalig auf einer Startup-Tour durch Berlin zehn unterschiedliche Startups besuchte. Das Thema: Welchen Herausforderungen stehen Startups z. B. aus den Bereichen Bildung, E-Health, Landwirtschaft, Industrie 4.0, Mobilität, FinTech und 3D-Druck gegenüber und was kann die Politik tun, um sie durch bessere Rahmenbedingungen zu fördern?

Unterstützt vom Bitkom wurden Unternehmen aus diesen Bereichen von der Unionsfraktion ausgewählt, um mit den Teilnehmern darüber zu diskutieren, welche Rahmenbedingungen für Startups unterschiedlicher Branchen erforderlich sind, damit Deutschland im internationalen wettbewerbsfähig bleibt. Gemeinsam mit den MdBs besuchten wir die Startups AtomLeap, ally, CareerFoundry, Civey, trecker.com, FinLeap, BigRep, Mimi Hearing Technologies, Little Bird und Ubitricity. Die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Nadine Schön erklärte: „Wir müssen gemeinsam die Digitalisierung vorantreiben und damit unseren Wohlstand zukünftig sichern. Denn der digitale Wandel birgt eine Riesenchance für unsere Gesellschaft. Diese müssen wir jetzt nutzen.“ Aus diesem Grund wurde mit den Gründern auch darüber gesprochen, welche Chancen die Startups in der Digitalisierung sehen, was sie am Standort Deutschland schätzen und welchen Herausforderungen sie gegenüberstehen.

Die Startup-Tour der Unionsfraktion ist nur eines von vielen Formaten, das Startups und Politik näher zusammenbringt und von uns als Startup Initiative des Bitkom begleitet oder initiiert wird. So diskutieren wir bei unseren Gründerfrühstücken mit Bundesministern wie Gesundheitsminister Hermann Gröhe oder dem Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt. Im Rahmen unserer Get Started Networks adressieren wir branchenspezifische Probleme und diskutieren mit Startups, etablierten Unternehmen und politischen Vertretern zu den Themen Health, IoT, Energy und Mobility.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.