Get Started:
Start-up-Politik

Als Start-up-Initiative des Digitalverbands Bitkom setzt sich Get Started für bessere Rahmenbedingungen für die Gründung von (IT-) Start-ups ein.

 

Im Vordergrund stehen dabei die Verbesserung der Finanzierungsmöglichkeiten junger Wachstumsunternehmen, der Bürokratieabbau bei Unternehmensgründungen sowie die Stärkung des deutschen Ökosystems für Start-ups. Dabei können wir uns auf das Netzwerk des Bitkom und das Know-how unserer Fachkollegen verlassen.

 

Get Started setzt sich dabei auf allen Ebenen – in den Ländern, im Bund und in der EU – für die Interessen der Gründerszene ein und bietet Plattformen, die gezielt den Austausch zwischen Politik und Start-ups fördern.

Unsere Themen: Politik für bessere Rahmenbedingungen für Start-ups

Start-up-Finanzierung

Finanzierung von Start-ups und Wachstumsunternehmen

Die Finanzierung des eigenen Unternehmens ist und bleibt eines der größten Probleme für deutsche Unternehmer. Die Politik ist gefordert, Maßnahmen zu ergreifen um den Venture Capital Markt in Deutschland attraktiver zu machen und für alternative Finanzierungsmodelle, wie z.B. Crowdfunding, einen angemessenen Rahmen zu schaffen.

Mehr
Bundesregierung

Start-up-Politik der Bundesregierung 

Im Koalitionsvertrag der Regierung wurden diverse Maßnahmen und gesetzliche Initiativen für Start-ups und junge, innovative Unternehmen angekündigt. Wir schauen der Bundesregierung dabei auf die Finger und haben den Umsetzungsstand einer Analyse unterzogen.

Mehr
Druck

Förderprogramme für Start-ups des Wirtschaftsministeriums

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) hat in den letzten Jahren zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um die Gründung von Start-ups und ihr Wachstum zu fördern. So haben sich einige dieser Maßnahmen, wie z.B. der High Tech Gründerfonds als Frühphaseninvestor oder das EXIST-Programm erfolgreich etabliert. Letzteres kann aber noch optimiert werden.

Mehr
9 Vorschläge

Grundsatzpapier Start-ups: 9 Vorschläge für eine wirksame Start-up-Politik

Deutschland braucht mehr technologieorientierte Gründungen. Darüber herrscht Konsens im ganzen Land und über Parteigrenzen hinweg. Dennoch ist Deutschland noch längst keine Start-up-Nation. Wir haben neun Empfehlungen an die Politik, um Gründungen in Deutschland nachhaltig zu fördern.

Mehr

Politische Anliegen unserer Start-up-Mitglieder

News

  • Start-ups in Hamburg: Get Started Gründerfrühstück mit Olaf Scholz

    Hamburg ist neben Berlin und München einer der Start-up Hotspots in Deutschland. Aber wie ist es eigentlich, in Hamburg zu gründen? Welche Bedingungen finden Start-ups in Hamburg vor und wo kann die Politik helfen, um die Gründerszene in der Hansestadt weiter nach vorn zu bringen? Am 10. Mai wol...

  • Die Start-up Politik Berlins – Get Started Gründerfrühstück mit Ramona Pop

    Im gut besuchten Telefónica BASECAMP fand heute Morgen unser Gründerfrühstück mit Ramona Pop statt. Nachdem wir bereits mit Hermann Gröhe, Peter Altmaier und Alexander Dobrindt über die Start-up Politik der Bundesregierung diskutiert haben, ging es dieses Mal auf landespolitischer Ebene um das...

  • Noch schnell anmelden: Gründerfrühstück mit Ramona Pop

    Nächste Woche Mittwoch ist es soweit: Wir laden zum Get Started Gründerfrühstück mit Ramona Pop ein. Zusammen mit der Berliner Bürgermeisterin und Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe diskutiert Chris Bartz, Gründer und CEO von Elinvar über die Start-up Politik in Berlin. Maxim Noh...