Neue Technologieplattform „Berlin Innovation“ gestartet

von Monika Prell

Die Vergabestellen des Landes Berlin vergeben geschätzt öffentliche Aufträge im Wert von ca. vier bis fünf Milliarden Euro pro Jahr. Innovative Lösungen haben dabei oft das Nachsehen, da die neuesten Entwicklungen der Verwaltung nicht bekannt sind. Das soll sich nun im Zuge der Reform der Vergabepraxis in Berlin ändern.

Auf der neuen Plattform www.berlin-innovation.de der Berliner Technologiestiftung werden Innovativen aus allen Branchen in Berlin vorgestellt. Damit hat die öffentliche Verwaltung die Möglichkeit, sich über neue Lösungen – auch aus der Startup-Szene – zu informieren und kann Innovationen gleich bei öffentlichen Ausschreibungen einbeziehen. Und Berliner Firmen  können auf der Plattform ihr Potential darstellen, das vielleicht nicht nur für die Verwaltung interessant ist.

Monika Prell ist vergaberechtliche Beraterin bei BITKOM Consult.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.