Mit dem Wirtschaftsminister nach Israel

Israel ist ein spannendes Pflaster für Startups. Im vergangenen Jahr sind in Israel 560 Startups entstanden, mehr als 4.000 sind es insgesamt. Damit hat das kleine Land mit nur knapp 8 Millionen Einwohnern die höchste Gründerquote weltweit: pro 2.000 Einwohner eine Neugründung.

Auch beim Thema Finanzierung beeindruckt Israel mit Superlativen: Pro Kopf wird zweieinhalb Mal so viel Risikokapital aufgebracht wie etwa in den USA und 30 Mal mehr als in Europa. Im vergangenen Jahr sammelten israelische Hightech-Firmen 1,9 Milliarden Dollar Risikokapital ein – in Deutschland waren es gerade mal 521 Millionen Euro.

Dies sind nur einige Gründe, warum eine Reise nach Israel interessant ist. Bundesminister Dr. Philipp Rösler wird vom 24. bis zum 25. Juni 2013 in Begleitung einer Wirtschaftsdelegation aus den Bereichen IT, Biotechnologie und Kreativwirtschaft nach Israel und in die Palästinensischen Gebiete reisen. Wie bereits bei der USA-Reise im Mai sollen junge Startup-Unternehmen aus den genannten Branchen mitreisen.

Jetzt bewerben!

Für Vorstände, Geschäftsführer oder Inhaber von  Startups aus dem Bereich IT und Internet gibt es die Möglichkeit,  den Bundeswirtschaftsminister als Mitglied der Wirtschaftsdelegationzu begleiten.  Bei Interesse melden Sie sich bitte beim Get-Started-Team des BITKOM.

Der BITKOM unterstützt als Verband der IT- und Internetwirtschaft das Bundeswirtschaftsministeriun, zu dem Interessenbekundungsverfahren für die Zusammenstellung der Wirtschaftsdelegation aufzurufen.

Die Deadline für die Abgabe der Interessenbekundung ist der 15. Mai 2013.

1 Comment
  • Daniel Schilling

    20.5.2013 at 11:09

    Hallo Alexandra, wir sind ein Unternehmen und Dienstleister das sich u.a. stark im Deutsch- Israelischen Kontext insbesondere in den Bereichen: Wirtschaft, Soziales und Umwelt engagiert. Gerne möchten wir uns aktiv einbringen und hier auch unser Netzwerk zur Verfügung stellen. Auch tauschen wir uns gerne aktiv mit Interessenten und Projektpartnern zu aktuellen Themen aus. Über weitere Informationen und Details freuen wir uns ebenfalls. Kontakt am besten über: DSG, Ansprechpartner; Daniel Schilling: dsgip@live.de