Kick-off Get Started IoT Network

Hannover Messe IoT Network
Maschinen lassen sich dank Predictive Maintenance vorausschauend warten, transparente Lieferketten vereinfachen die Logistik, Produktionsprozesse laufen mittels M2M-Kommunikation größtenteils automatisch ab.  Oft sind es Startups, die hier innovative Lösungen und neue Ideen entwickeln. Im großen Stil umsetzen lassen sich solche Ideen dann am besten, wenn Startups und etablierte Unternehmen sich untereinander austauschen und zusammenarbeiten. Um diesen Austausch auf Augenhöhe zu ermöglichen, starten wir am 25. April um 16 Uhr in der Bitkom Innovation Area (Halle 7, D28) unser Get Started IoT Network. Die Kick-off Veranstaltung findet im Rahmen des Bitkom Innovation Forums auf der Hannover Messe statt.

Startschuss auf der Hannover Messe

Nachdem sich zu den Themen Mobility und Health bereits erfolgreich zwei Get Started Networks etabliert haben, geben wir jetzt auch IoT-Startups die Gelegenheit, mit etablierten Unternehmen und Vertretern von Forschungsinstituten über die Möglichkeiten und Rahmenbedingungen von neuen Technologien zu diskutieren. Mit Cisco, relayr und tecterion sprechen wir darüber, wie die Zusammenarbeit von Startups und etablierten Playern das Internet der Dinge vorantreiben kann.

Auf der diesjährigen Hannover Messe präsentiert sich der Bitkom so schlagkräftig wie noch nie. Während in der Bitkom Innovation Area an allen Messetagen Vorträge und Podiumsdiskussionen mit 45 Experten stattfinden, stellen in der Bitkom Innovation Area  15 Aussteller ihre Lösungen für die vernetzte Produktion vor. Mit Cybus, Kinexon und relayr sind auch drei Startups vertreten.

Auftakt mit Cisco, relayr und tacterion

Oliver Tuszik, Deutschland-Chef von Cisco und Jens Müller, VP Sales & Professional Servicesvon relayr, geben einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen im Bereich IoT und sprechen über die Relevanz von Kooperationen zwischen etablierten Unternehmen und Startups. Im Jahr 2014 hat relayr die IoT Grand Challenge von Cisco gewonnen und wird seitdem bei der Entwicklung neuer Technologien unterstützt. Ein Beispiel für die Zusammenarbeit ist das Cisco Innovation Center openBerlin. Hier hat relayr die gesamte Gebäudetechnik, vom Lichtschalter bis zum Thermostat, digitalisiert.

Welche Möglichkeiten eine digitalisierte Industrie bietet, zeigt Daniel Strohmayr, Gründer und CCO von tacterion. Das Startup aus München entwickelt eine flexible Sensor-Folie, mit der Objekte Berührungen empfinden können. Auf diese Weise kann die Mensch-Maschine-Interaktion mit intuitiven Schnittstellen ausgestattet und so intelligenter gestaltet werden. Auch im Bereich der Robotik werden die Sensoren der „Artificial Skin“ bereits zur Objekterkennung und dem Umgang mit sensiblen Objekten genutzt.

Das Get Started IoT Network richtet sich an Startups, die die Entwicklung des Internets der Dinge vorantreiben. Wenn ihr innovative Lösungen für die Bereiche Industrie 4.0, Smart Solutions, Cloud Computing, Big Data oder auch Information Security entwickelt und beim Get Started IoT Network dabei sein wollt, könnt ihr euch per E-Mail an Christian melden. Falls ihr noch Karten für die Hannover Messe braucht und in diesen Feldern agiert, könnt ihr euch ebenfalls bei Christian melden.

Wann & Wo

  • 25. April 2016, 16-18 Uhr (anschließend Bier und Currywurst)
  • Hannover Messe, Bitkom Innovation Area Industrie 4.0 (Halle 7, D28)

Get Started IoT Network

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.