Die Zukunft der Luftfahrt gestalten

Auch über den Wolken macht sich die Innovationskraft der digitalen Transformation mehr und mehr bemerkbar. Schon heute zählt die Luftfahrt neben der IT- und Telekommunikationsbranche, der Automobilbranche und dem Maschinenbau zu einer der innovativsten Branchen in Deutschland.

Damit diese Entwicklung weiter geht und das Fliegen in Zukunft noch fortschrittlicher wird, soll auch der Austausch zwischen Startups und Luftfahrtunternehmen gefördert werden. Dazu verleihen der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI) und der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft e.V. (BDL) in diesem Jahr zum ersten Mal den „Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt“. Unterstützt wird das Vorhaben vom Bitkom und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Die Parlamentarische Staatssekretärin Brigitte Zypries hat die Schirmherrschaft übernommen.

Kreative Lösungen gesucht

In vier Kategorien – Customer Journey, Industrie 4.0 in der Luftfahrt, Emissionsreduktion und Startups – können sich Unternehmen und Einzelpersonen für den „IDL 2016“ bewerben. In der Kategorie „Startups“ werden junge, innovative Unternehmen gesucht, die die Luft- und Raumfahrt mit frischen Ideen und Konzepten weiterbringen können. Dabei ist es nicht zwangsläufig notwendig, dass die teilnehmenden Unternehmen aus der Branche selbst kommen. Auch „Quereinsteiger“ können sich mit kreativen Lösungen bewerben, wenn diese einen unmittelbaren Nutzen für die Luft- und Raumfahrt bieten.

Für den IDL 2016 könnt ihr euch noch bis zum 1. Mai bewerben. Der Preis ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert und wird im Rahmen der ILA 2016 in Berlin überreicht.
Weitere Informationen findet ihr unter: www.luftfahrtistinnovation.de.

Tags:
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.