FINANZIERUNG

NETZWERK UND BERATUNG

Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank)

http://www.wibank.de/

 

  • Die WIBank stellt in Hessen verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten für Gründer oder Unternehmen, die wachsen wollen bereit. Dabei handelt es sich bspw. um:
  • Hessen-Mikrodarlehen: Ein Darlehen das die WIBank direkt an Existenzgründer vergibt, ohne dass sie dafür Sicherheiten verlangt. Der Darlehensbetrag liegt zwischen 3.000 – 25.000 Euro je Existenzgründung. Dabei können sich auch mehrere Gründer zusammentun.
  • Hessen-MikroCrowd: Eine Kombination aus Crowdfunding und Hessen-Mikrodarlehen. Sobald ein Fundingziel in Höhe von mindestens 5.000 Euro erreicht und durch Startnext ausgezahlt wurde, wird auch das Hessen-Mikrodarlehen ausgezahlt.
  • Innovationskredit: stärkt innovative Unternehmen und Gründer mit zinsgünstigen Förderkrediten und entlastet eine durchleitende Bank zu 70 Prozent vom Ausfallrisiko. Die Mindestkreditsumme beträgt 100.000 Euro, der Höchstbetrag liegt bei 7,5 Mio. Euro
  • Gründungs- und Wachstumsfinanzierung: ein zinsgünstiges Darlehen, das zu 100% für Kosten der Gründung oder des Unternehmenswachstum eingesetzt werden kann. Bei fehlenden Sicherheiten, ist die Kombination mit einer Bürgschaft der Bürgschaftsbank möglich. Die maximale Kreditsumme beträgt zwei Millionen Euro.

Bürgschaftsbank Hessen

http://www.bb-h.de/

 

  • Kein wirtschaftlich sinnvolles Vorhaben soll an der fehlenden Finanzierung scheitern. Dies ist das Credo der Bürgschaftsbank Hessen – Unternehmen aus Hessen können dort Bürgschaften und Garantien zwischen 50.000 und 1,25 Mio. Euro beantragen. Diese ersetzen fehlende Sicherheiten gegenüber der finanzierenden Bank oder Sparkasse.

BM H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbH

https://www.bmhhessen.de/

 

  • Für öffentliche Beteiligungen ist die zentrale Ansprechpartnerin in Hessen die BM H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbH. Für innovative Gründungen können u.a. Beteiligungen zwischen 100.000 – 800.000 Euro gewährt werden. Um die richtige Beteiligung für Ihr Projekt zu finden, sprechen Sie die BM H einfach direkt an.

Neuer Masterplan für die Startup-Region Frankfurt Rhein-Main

https://techquartier.com/wp-content/uploads/2018/02/masterplan_public.pdf

 

  • Land Hessen, Unternehmen und Hochschulen möchten die Rhein-Main-Region binnen fünf Jahren zum führenden Fintech-Zentrum Europas machen. Das soll mit einem Masterplan erreicht werden
  • Gesamtvolumen der Maßnahmen 15-20 Mio. Euro in den nächsten 3-5 Jahren
  • mehrjährige Kooperation mit dem Startup-Accelerator Plug and Play aus dem Silicon Valley, um vielversprechende Technologien nach Frankfurt zu holen und mit der Finanzbranche zu verschmelzen
  • Land Hessen soll Startups mehr Geld durch den im Herbst 2017 aufgelegten Fonds Hessen Kapital III (33 Millionen) zur Verfügung stellen
  • bis 2022 soll die Zahl der Wachstumsfirmen in der Region von 500 auf 1000 klettern, die FinTech Startups von 80 auf 300
  • Internetseite als zentrale Online-Plattform für die Startup-Wirtschaft der Region soll aufgebaut werden

Förderberatung der WIBank Hessen

https://www.wibank.de/wibank

 

  • Die Förderberatung des Landes Hessen in der WIBank ist Ihre erste Ansprechpartnerin zu allen Fragen der Wirtschaftsförderung
  • Sie ist spezialisiert auf die Beratung von Unternehmen und Gründern zu öffentlichen Fördermitteln. Zu diesem Themenspektrum hat sie alle Angebote des Landes, des Bundes und der EU im Blick, die Unternehmen mit Förderkrediten, öffentlichen Bürgschaften, Beteiligungen und Zuschüssen unterstützen
  • Die Beratung ist unabhängig und kostenfrei.

TechQuartier – Digital FinTech Hub in Frankfurt

https://www.techquartier.com/

 

  • Teil der Digital Hub Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums https://www.de-hub.de/en/
  • Vernetzungshub insbesondere für die FinTech-Branche. Vernetzt Mittelständler, Konzerne, Gründungsszene und Wissenschaft im Bereich Finanztechnologien

Technologieland Hessen

technologieland-hessen.de

 

  • Das Technologieland Hessen hat sich die Vermittlung von Kontakten und die Unterstützung beim Zugang zu relevanten Netzwerken auf die Fahnen geschrieben. Außerdem hält es Informationen über Zukunftstechnologien und staatliche Fördermaßnahmen bereit.

Digitales Hessen- Plattform des Hessischen Wirtschaftsministeriums

digitalstrategie-hessen.de/

 

  • Die Geschäftsstelle ist die zentrale Kommunikations- und Vernetzungsplattform des Hessischen Wirtschaftsministeriums im Themenfeld Digitalisierung
  • Wichtige Aufgaben in diesem Zusammenhang u.a. sind:
    • Koordinations- und Steuerungsaktivitäten zur Strategie Digitales Hessen
    • Vernetzung der Stakeholder
    • Beratung und Betreuung von Institutionen und Unternehmen
    • Unterstützung und Betreuung von Innovationsprojekten
    • Technologietransfer und Themenscouting
    • Veranstaltungen

CRISP - Gründungsinkubator StartUpSecure Darmstadt

http://www.crisp-da.de/startupsecure

 

  • Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Fokus: IT-Security
  • Zusammenarbeit mit dem Innovations- und Gründungszentrum HIGHEST der TU Darmstadt und dem Digital Hub Cybersecurity

Digital Hub Cybersecurity Darmstadt

https://digitalhub-cybersecurity.com/

 

  • Teil der Digital Hub Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums https://www.de-hub.de/en/
  • Vernetzungshub insbesondere für die Cybersecurity-Branche. Vernetzt Mittelständler, Konzerne, Gründungsszene und Wissenschaft im Bereich Cybersicherheit/IT-Sicherheit

Science Park Kassel

https://www.sciencepark-kassel.de/index/

 

  • Der Science Park ist ein überregional wahrgenommenes „Leuchtturmprojekt“ zur Förderung von Innovationen und Unternehmensgründungen im direkten Umfeld von Forschung und Lehre.
  • Er bietet auf dem Campus der Universität Kassel eine Fläche von über 6.000 Quadratmetern Büro- und Werkstattflächen für Ausgründungen der Universität Kassel und für Unternehmen, die die Nähe zur Hochschule suchen. Er stellt damit eine wichtige Ergänzung zum FIDT Technologie- und Gründerzentrum in der Nähe des ICE-Bahnhofs dar.
  • Zentrale Aufgabe des Science Parks ist der Wissenstransfer zwischen Universität und Wirtschaft sowie die Unterstützung von Neugründungen von der Idee bis zur Etablierung am Markt.

Social Impact Lab in Frankfurt - Projekt: AndersGründer

https://frankfurt.socialimpactlab.eu/

 

  • Gefördert von der KFW Stiftung
  • Co-Working, Events, Community im Bereich Sozialunternehmen
  • Social-Startups-Inkubator: Das Projekt AndersGründer im Social Impact Labs begleitet Startups im sozialen Bereich mit Coaching, Qualifizierung, Zugang zu Netzwerken und Co-Working Space

ESA business Incubation Center Darmstadt

http://www.esa.int/Our_Activities/Space_Engineering_Technology/Business_Incubation

 

  • Inkubator der European Space Agency
  • Technologietransfer, Gründungsberatung, Begleitung etc.
  • Fokus: Space-connected businesses

IT for Work

https://www.it-for-work.de

 

  • IT FOR WORK bringt IT-Kompetenzen an einen Tisch, vernetzt sie aktiv und bietet so die perfekte Grundlage für erfolgreiche Geschäftsbeziehungen. IT FOR WORK fördert junge Unternehmen schon vor der Gründung und hilft etablierten beim Größerwerden
  • Veranstaltungen, Fachgruppen, Netzwerk etc.

STATION. FrankfurtRheinMain

https://station-frankfurt.de/

 

  • Zentrale Anlaufstelle für die Themenfelder Startup- und Innovation in FrankfurtRheinMain
  • Events, Jobs, News etc.

TechObserver

https://techobserver.org/

 

  • Plattform mit Zahlen und Fakten über das Startup-Geschehen in der Region Frankfurt Rhein-Main (Gründungen, Startups, Finanzierung etc.)

Preise/Wettbewerbe

HessenIdeen- Gründungspreis der Hessischen Landesregierung und der Hochschulen

https://www.hessen-ideen.de/

 

  • Die Hessische Landesregierung fördert gemeinsam mit den Hochschulen unternehmerische Ideen, die bisher noch in den Hochschulen verborgen liegen. Das Programm „Hessen Ideen“ besteht aus einem Wettbewerb und einem Stipendium
  • Mit dem Hessen Ideen Wettbewerb und dem Stipendienprogramm sollen potentielle Gründer aus den hessischen Hochschulen dazu motiviert und unterstützen werden, den Weg in die unternehmerische Selbstständigkeit einzuschlagen

Promotion Nordhessen – bundesweiter Businessplanwettbewerb

http://www.promotion-nordhessen.de/

 

  • Der bundesweite Businessplanwettbewerb promotion Nordhessen unterstützt seit 1999 / 2000 junge Unternehmer in der Gründungsphase und gehört deutschlandweit zu den am längsten bestehenden aktiven Businessplanwettbewerben
  • Er bietet Unternehmensgründern und Unternehmern eine umfassende, individuelle und kostenfreie Beratung zur Entwicklung ihrer individuellen Unternehmensstrategie an
  • Die Vermittlung von Gründer-Know-How in den Bereichen Businessplan-Erstellung, Finanzierung und Personalrecruiting sowie aktives Netzwerkmanagement zur Herstellung von qualifizierten Unternehmenskontakten gehören zu den Angebotsschwerpunkten

Gründerpreis Hessen

https://www.hessischer-gruenderpreis.de/

 

  • Seit dem Jahr 2003 werden junge Unternehmen mit dem Hessischen Gründerpreis ausgezeichnet, die ihren Hauptsitz in Hessen haben, nicht länger als fünf Jahre am Markt sind und deren Gründerinnen und Gründer zur Finanzierung ihres Lebensunterhaltes nicht mehr auf staatliche Mittel angewiesen sind
  • Schirmherrschaft des Hessischen Ministers für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
  • Ausrichter: KIZ SINNOVA Gesellschaft für soziale Innovationen gGmbH
  • Zielgruppe: Gründer/innen

Hessen-Champions

hessen-champions.de

 

  • Bereits zum 17. Mal würdigen das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung und die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) besondere unternehmerische Erfolge
  • Eine hochrangig besetzte Jury aus Wirtschaft, Politik und Medien wählt die Gewinner. Die Preisträger werden auf dem Hessischen Unternehmertag 2019 vor mehr als 1.000 geladenen Gästen geehrt.
  • Ausrichter: Hessen Trade & Invest GmbH
  • Zielgruppe: Gründer/innen

Science4Life Venture Cup

https://www.science4life.de/

 

  • Ausrichter: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, Sanofi, Science4Life e. V.
  • Zielgruppe: Studierende, Doktoranden,wiss. Mit., Angestellte, Unternehmer
  • Branchenschwerpunkt: Life Sciences, Chemie, Energie