Gründerfrühstück in Berlin – Volles Haus zum Thema Fördermittel für Startups

Gestern fand im Berliner BASE_camp unser Gründerfrühstück in Kooperation mit förderbar statt. Rund 100 Gründer und Gründungsinteressierte kamen, um bei reichhaltigem Frühstücksangebot drei spannenden Vorträgen zum Thema Fördermittel für Startups zu lauschen. Für viele Startups sind Fördermittel ein wichtiger Baustein der Unternehmens- und Projektfinanzierung, insbesondere in Wachstumsphasen oder bei der Entwicklung neuer Technologien und Produkte. Mit den unterschiedlichsten Programmen auf Länder-, Bundes-, und EU-Ebene ist die Förderlandschaft sehr unübersichtlich. Unsere Speaker halfen dabei, in diesem Dschungel durchzublicken.

Zunächst gab Fördermittelspezialistin Nicole Ölkers (Director förderbar GmbH) einen Überblick, wie man bei der Fördermittelakquise vorgehen sollte und worauf es bei der Antragstellung ankommt. Anhand zweier konkreter Beispiele stellte sie die Chancen, aber auch Risiken von Förderprogrammen für Startups dar. Anschließend berichtete Heico Koch (Gründer TradeMachines) aus der Startup-Perspektive über seine Erfahrungen mit der Fördermittelakquise. Er hat mehrere Male den Prozess durchlaufen und kam in einem spannenden Praxisbericht zu dem Fazit, dass die Kosten/Nutzen-Bewertung der eigenen Zeit enorm wichtig ist. „Maximales Outsourcen“ der Fördermittelakquise ist – zumindest für ihn – das Mittel der Wahl.

Als dritten Gast konnten wir Christian Musfeldt (Associate Osborne Clarke) begrüßen. Mit seiner Erfahrung in der Beratung von Venture-Capital-Gesellschaften und Wachstumsunternehmen legte er den Fokus auf die INVEST-Förderung für für Engagements von Business Angels. Das Programm kann als zusätzlicher Anreiz dienen, einen privaten Investor für das eigene Startup zu finden. Business Angels erhalten 20% ihrer Investition steuerfrei erstattet, wenn sie sich mit mindestens 10.000 Euro an Startups beteiligen.

Nach den Vorträgen gab es für alle Anwesenden die Gelegenheit, das Thema in entspannter Atmosphäre weiter zu diskutieren.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.