GoLegal! Crashkurs für Startups | Gesetzesreform der Mitarbeiterbeteiligung

Eine verändernde Arbeitswelt und technologische Innovationen werfen ständig neue Rechtsfragen auf. Deshalb widmen wir uns im Rahmen unserer GoLegal!-Reihe in regelmäßigen Abständen gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, der Wirtschaftskanzlei Morrison & Foerster LLP, startup-relevanten Rechtsthemen. Am 25. Februar 2021 beantworten wird die Frage, welche rechtlichen Rahmenbedingungen für Mitarbeiterbeteiligungsprogramme sich durch das neue Fondsstandortgesetz, das gerade in den Bundestag eingebracht wurde, ändern werden. Ein thematischer Schwerpunkt wird dabei auf dem Steuerrecht liegen.


Mitarbeiterbeteiligungsprogramme haben das Potential Startups eine attraktive Inzentivierungsmöglichkeit für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu bieten. Nach einer Umfrage unter 206 Startups im Auftrag des Digitalverbands Bitkom würde jeder zweite Gründer (50 Prozent) gerne Mitarbeiter beteiligen, tut dies jedoch wegen derzeit unattraktiver rechtlicher Bedingungen nicht.

Am 20. Januar hat das Bundeskabinett nun über eine Reform der Mitarbeiterbeteiligung im Rahmen des Fondsstandortgesetzes (FOG) beraten und einen Gesetzesentwurf zur Neuregelung beschlossen, der in den Bundestag eingebracht wurde. Rechtsanwalt Lukas Kawka, Experte im Steuerrecht und Counsel bei Morrsion & Foerster LLP, wird euch kompakt und praxisnah erklären,

  • welche Auswirkungen das FOG auf die Besteuerung von Employee Stock Option Plans haben wird,
  • welche möglichen Folgen sich hieraus für dein Start-up ergeben können,
  • ob und inwieweit die „klassischen“ Mitarbeiterbeteiligungsprogramme auch nach Inkrafttreten des FOGs Vorteile gegenüber den Neuerungen haben können und
  • wo das neue FOG in der Praxis an seine Grenzen stoßen könnte.

 

Get Started-Referent Malte Fritsche wird euch zudem die politischen Hintergründe zur Gesetzesreform erläutern, erzählen wie der bisherige Gesetzgebungsprozess verlief und erklären, welchen weiteren Verbesserungsbedarf der Bitkom hinsichtlich der steuerrechtlichen Ausgestaltung von Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen sieht.

Die Veranstaltung findet am 25. Februar 2021 von 17:00 – 18:15 Uhr im Rahmen eines Zoom-Meetings statt.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme und den Austausch mit euch!

Zugangslink: https://us02web.zoom.us/j/86485479725?pwd=eWRnbGlVN1I1cnRHZ042NFlYUWVMZz09