Get Started Mitglied Celonis schließt globale Reseller-Vereinbarung mit SAP

von Julian Baumann

Celonis_SAP_HanaPremiere auf der Preisliste: Als erstes Startup seit Bestehen des SAP-Kooperationsprogramms „Startup Focus“ steht nun die Münchener Celonis GmbH mit ihrer Process Mining Software auf der Preisliste des international tätigen Walldorfer IT-Konzerns. Mitte September wurde das Reseller-Agreement bekannt gegeben. Die von Celonis entwickelte Process Mining Technologie wird zukünftig auch unter der Marke SAP® Process Mining by Celonis powered by SAP HANA® vertrieben. Die Lösung ermöglicht es Unternehmen, ihre Geschäftsprozesse ganzheitlich zu visualisieren und zu analysieren, um sie effizienter und kostengünstiger zu gestalten.

„Es gibt innerhalb der SAP-Kooperationsprogramme viele verschiedene Partner-Stati – definitiv die Königsklasse ist, wenn man gemeinsam über die SAP Master-Preisliste vertreibt“, erklärt Alexander Rinke, Mitgründer und Co-CEO der Celonis GmbH. Während sich das Münchener Technologieunternehmen über die Chance freut, seine Process Mining Technologie nun zusätzlich über den normalen Vertrieb auch über die SAP verkaufen zu können, freut man sich in Walldorf, mit Process Mining – als weiteres Verkaufsargument – die volle Power der Echtzeitplattform SAP-HANA ausspielen zu können. „Process Mining ist eine sinnvolle Ergänzung unseres SAP-Produktportfolios. Wir waren von der Leistungsfähigkeit der Celonis-Lösung beeindruckt, wie sie die Stärken der SAP-HANA-Plattform für einzigartige Funktionalitäten nutzt und wie viele unserer innovativen Kunden diese Lösung bereits einsetzen”, sagt Rolf Schumann, Chief Technology Officer von SAP und Head of Innovation für EMEA- und MEE-Märkte. „Daher haben wir uns dazu entschieden, noch enger mit Celonis zusammenzuarbeiten und die Lösung in unseren Hauptkatalog mit aufzunehmen. SAP Process Mining eröffnet eine vollkommen neue Perspektive auf Unternehmensprozesse, indem die Lösung auf leistungsfähige, innovative Technologien setzt, mit denen jedes Unternehmen genau die Einblicke in seine Prozesse erhält, die es benötigt.” Kurz gesagt: Das Reseller-Agreement ist für beide Unternehmen ein Win-win.

Dass sein Produkt zum ausschlaggebenden Kaufargument für die Software eines renommierten Global Players werden könnte, hätten sich der Celonis Co-CEO und Chief Product Owner „Celonis Process Mining“ Alexander Rinke und seine beiden Mitgründer Bastian Nominacher und Martin Klenk vor noch nicht einmal drei Jahren wohl kaum träumen lassen. Da stand Alexander Rinke im Januar 2013 nämlich am Absperrband einer exklusiven Berliner Event-Location, in welcher der SAP-Gründer Hasso Plattner einen Vortrag gehalten hatte. „Ich hatte zufällig Wind davon bekommen, dass Plattner dort sein würde und habe mich kurzerhand auf den Weg dorthin gemacht, obwohl ich nur einen Tag vorher aus Berlin nach Frankfurt gereist war und schon wieder auf dem Heimweg nach München war“, erinnert sich Rinke. „Weil wir – Bastian Nominacher, Martin Klenk und ich – aber die Entwicklung der HANA-Plattform mit großem Interesse mitverfolgt haben und uns klar war, dass man zusammen mit unserer Technologie viel machen könnte, war das eine Chance für uns, sozusagen below the line, direkt an Plattner heranzukommen, um ihm unser Produkt zu präsentieren.“

Die unkonventionelle Art der Kontaktanbahnung war erfolgreich: Nachdem er zwei Stunden vor dem abgetrennten Bereich auf Plattner gewartet hatte, konnte Rinke den SAP-Gründer abpassen, ihn tatsächlich erwischen und ihm mit den Hals über Kopf im Zug erstellten Screenshots von der Software die Process Mining Technologie erklären. „Plattner hat das sofort kapiert – „find ich gut“, so das Statement des SAP-Übervaters – und hat direkt andere wichtige SAP-Manager herangewunken, damit sie sich das angucken können.“ Plattner selbst war es auch, der Celonis dann den Kontakt zu den entsprechenden SAP-Verantwortlichen für das Kooperationsprogramm „Startup Focus“ vermittelte – und damit den Startschuss setzte für den raketenhaften Aufstieg Celonis’ vom Absperrband in die Meisterklasse der Technologieunternehmen.

Julian Baumann ist Marketing & PR Manager bei Celonis. Er hat Angewandte Sprachwissenschaft, Phonetik und Physik in München studiert. Als personifizierte Full Service Agentur findet er aufstrebende Startups eine spannende Sache.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.