Get Started Gründerfrühstück mit Stanislaw Tillich

Wer an Startups in Deutschland denkt, landet schnell in Berlin, Hamburg oder München. Doch es lohnt sich auch, den Blick nach Sachsen zu richten. Besonders in Chemnitz, Dresden und Leipzig hat sich in den letzten Jahren eine spannende Startup Szene entwickelt, die fleißig wächst.

Aus diesem Grund wollen wir bei unserem Gründerfrühstück  am 30. März in Dresden auf Sachsens Startup Politik blicken.  Zu Gast sind Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Carsten Bether, Gründer und CEO des Dresdner Startups Kiwigrid und Justus Nagel, Gründer von Sensape aus Leipzig.

Diskutiert über die Startup Politik in Sachsen

Stanislaw Tillich

Diskutiert mit euch über die Startup Politik in Sachsen: Stanislaw Tillich, Sachsens Ministerpräsident. Quelle: Sächsische Staatskanzlei Laurence Chaperon.

Wie wichtig sind Startups für die sächsische Unternehmenslandschaft? Was unternimmt die Landesregierung, um Sachsen für nationale und internationale Gründer attraktiver zu machen? Und wie kann die Politik dabei helfen, die richtigen Rahmenbedingungen für Startups zu schaffen? Diese und weitere Fragen wollen wir gemeinsam mit euch und unseren Gästen auf dem nächsten Get Started Gründerfrühstück in Dresden diskutieren.

Wann und wo?

  • Donnerstag, 30.März 2017, 9:00 – 10:00 Uhr (ab 8:30 Uhr Ankommen und Frühstück)
  • Impact Hub Dresden, Bayrische Straße 8, 01069 Dresden

 

Die Veranstaltung richtet sich gleichermaßen an Startups aus der Digitalbranche und Entscheidungsträger aus der Politik und deren Mitarbeiter. Ziel ist es, Sachsens Startup Szene besser zu vernetzten und den Austausch zu fördern. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte meldet euch vorab per Mail bei Lisa Weinert an.

Wir freuen uns auf spannende Diskussionen und einen interessanten Austausch mit euch!

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.