EXIST geht in die Verlängerung

Gute Nachrichten für alle, die von der Hochschule kommen und gründen wollen. Das EXIST-Gründerstipendium der Bundesregierung wird verlängert. 11 Universitäten, die sich erfolgreich am Wettbewerb EXIST-Gründungskultur – Die Gründerhochschule beteiligt haben, können auch weiterhin von der Förderung profitieren. Dafür stellt das BMWi fast 8 Millionen Euro bereit.

Das EXIST-Programm unterstützt Studierende, Absolventen und Wissenschaftler in Hochschulen und Forschungseinrichtungen bei ihren Gründungsvorhaben. Ein Jahr lang erhalten sie ein monatliches Stipendium, Sachzuschüsse oder werden durch Coachings unterstützt. Mehr als 220 Gründungsvorhaben werden auf diese Weise jährlich unterstützt. Dabei handelt es sich in der Regel um besonders innovationsstarke potenzielle Startups mit hohem Wachstumspotenzial. Die jetzt verlängerten Vorhaben sollen auch künftige Gründer dazu motivieren, die Ideen und Projekte aus dem universitären Umfeld in die Wirtschaft zu bringen.

Die Bundesregierung setzt damit ein wichtiges und richtiges Zeichen in Sachen Startup-Förderung. Durch das Gründerstipendium können viele Projekte überhaupt erst umgesetzt werden. Dennoch sind die EXIST-Teams vor und nach der Bewilligung der Anträge vielen bürokratischen Hürden ausgesetzt. Damit Startups noch besser von dem Angebot profitieren können, sollten noch einige Punkte überarbeitet werden. Fünf Vorschläge zur Verbesserung haben wir im 5-Punkte-EXIST-Papier festgehalten.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.