Eine Million für LifeTime – Interview mit Johannes Jacubeit

Röntgenbilder, Medikationspläne und Befunde – unsere Gesundheitsdaten gibt es heute immer noch größtenteils in Papierform. Dass das ziemlich unpraktisch ist, hat wohl jeder schon mal erlebt, der mit einem Stapel Unterlagen von einem Arzt zum anderen geschickt wird. Ein Startup, dass dieses Problem lösen möchte ist unser Mitglied connected-health.eu. 2014 haben Johannes Jacubeit und Matthias Lau das Health Startup in Hamburg gegründet. Connected-health.eu hat die LifeTime-App entwickelt, mit der Patienten ihre Daten auf dem Smartphone immer dabei haben. Damit auch der Arzt die Daten seines Patients einsehen kann, gibt es außerdem den LifeTime-Hub. Mit dieser Hardware kann der Arzt Daten an das Smartphone des Patienten übergeben und einlesen. So wird die Kommunikation zwischen Arzt und Patient einfacher und die Aufbewahrung von den einzelnen Unterlagen viel komfortabler. Dieses Geschäftsmodell kommt auch beim Medizinunternehmen Thieme und weiteren Investoren gut an: connected-health.eu erhält eine Finanzierung von mehr als einer Million Euro. Das verkündete das Startup am Montag auf seiner Website.

Wir haben Johannes Jacubeit kurz darauf getroffen und ihn zu der Finanzierungsrunde interviewt. Wie liefen die Investorengespräche, wie sieht die weitere Kooperation mit Thieme aus und was wird mit dem Geld gemacht? Alle Antworten gibt es im Video.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.