Ehrwürdiges „Betongold“ und hypermoderne Finanzierung: Bergfürst Bank + FAH Grundbesitz

 „Old  meets new Economy“ — Unter diesem Motto werden in der fünften Ausgabe des Berliner Magazins The Hundert  fünfzig erfolgreiche Kooperationen zwischen etablierten Unternehmen und Startups präsentiert. Darunter finden sich auch einige Get Started-Mitglieder. Wir freuen uns, die Texte aus dem aktuellen Heft an dieser Stelle veröffentlichen zu dürfen.

2014_BF_Guido_Sandler_Presse_300

Guido Sandler – Vorstand Bergfürst Bank: „Am Ende profitieren alle: Der Immobilienhalter kann sich kostengünstig und schnell refinanzieren. Kleinanleger profitieren von hohen Zinsen, der Beteiligung an der Wertsteigerung und erwerben im Rahmen von Angebot und Nachfrage handelbare Wertpapiere — ganz ohne Weichkosten.“

Immobiliengesellschaft trifft auf Neo Investing-Plattform: So wird die konservative Anlageform auch für risiko- und internetaffine Investoren interessant

Die Bergfürst Bank AG, gegründet von Guido Sandler und Dennis Bemmann, ist eine Neo Investing-Plattform, die seit 2012 Anlagemöglichkeiten für Kleinanleger, die Crowd, bietet. Ihre Spezialität: Sie eröffnet den Zugang zu Anlageklassen, die Privatanlegern bislang verwehrt waren. 2014 konzipierte Bergfürst eine neue Risikoklasse. Konservativer sollte sie sein, ein anderer, handelbarer Wertpapier-Typ sollte her: Immobilien-Anleihen! Wer in Immobilien investieren wollte, konnte bislang nur Fonds-Anteile kaufen – mit hohen Kosten und geringer Transparenz. Das Bergfürst-Modell kommt ohne Weichkosten (das sind vor allem Vertriebs- und Marketingkosten) aus, offeriert verständliche Einzelimmobilien und eine Wertsteigerungsbeteiligung am Laufzeitende.

Für Bergfürst hieß es nun, in der Old Economy nach dem ersten passenden Partner zu suchen. Gefunden wurde Arne Olofsson, Gesellschafter der Immobiliengesellschaft FAH. Immobiliengesellschaften kooperieren bei der Kapitalbeschaffung mit etablierten Banken oder institutionellen Geldgebern. Crowdfinanzierung klang da recht exotisch – bot aber klare Vorteile: Sie ist günstig, schnell und kann das Potenzial des Social-Marketing besonders gut nutzen. Das war für beide recht spannend: Würde sich die internet- und eher risikoaffine Crowd für ehrwürdiges „Betongold“ begeistern? Wird die FAH Grundbesitz den hohen Anspruch an Transparenz und Öffentlichkeit meistern?

MISSION ERFÜLLT

Kurz nach Emissionsstart war schnell klar: Das Angebot kommt an und dank effizienter Online-Strukturen war auch die Öffentlichkeitsarbeit kein Problem für die FAH Grundbesitz. Nach rund einem Monat waren 1,1 Millionen Euro über die Crowd eingesammelt – Mission erfüllt! Bergfürst hat eine echte Alternative zu den gängigen Kapitalgebern von Immobiliengesellschaften und für Investoren eine neue Anlageklasse geschaffen. Old und New passen hier so gut zusammen, dass der Erfolg nun in Serie gehen soll. Die nächste Immobilien-Emission ist bereits in Planung. Anleger können sich auf diese Weise ein vielfältiges Immobilien-Portfolio bei Bergfürst aufbauen.

Die gesamte Ausgabe „The Hundert – Old meets new Economy, Nummer 05“ sowie die vergangenen Ausgaben gibt es hier zum Download.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.