• Sort Blog:
  • All
  • Blog
  • Events
  • Finanzen & Förderung
  • Gründerfrühstück
  • Mitglieder
  • Networks
  • Pressemitteilungen
  • Recht & Politik
  • Smart Country Startup Award
  • Trends & Branche

Der Staat als Kunde – Fünf Forderungen für einen innovativen öffentlichen IT-Einkauf

Öffentliche IT-Aufträge sind für Startups besonders reizvoll: Zum einen muss man sich um die Bonität des Auftraggebers wenig Sorgen machen. Bevor der Staat zahlungsunfähig ist, geraten andere Dinge aus den Fugen. Zum anderen sind staatliche Institutionen in der Referenzliste ein großes Plus. Für junge Unternehmen mit hochinnovativen Produkten kann dies das Zünglein an der Waage etwa für Folgegeschäfte bedeuten.

READ MORE

Öffentlicher IT-Einkauf und Startups – Warum sich der Staat so schwer damit tut

Um die öffentlichen Einrichtungen in Bund, Ländern und Kommunen funktionsfähig zu halten, braucht es neben dem Personal eine gewaltige Menge an externen Dienstleistungen und Produkten aus der Privatwirtschaft. Der Staat muss daher permanent Shoppen. Ungefähr ein Drittel des deutschen Staatshaushaltes und damit ca. 300 bis 400 Mrd. EUR gibt er pro Jahr dafür aus. Der größte Teil des Geldes fließt in Bauaufträge. Das Auftragsvolumen für reine IT-Einkäufe des Staates wird regelmäßig auf ca. 20 Mrd. EUR pro Jahr geschätzt. Kein Wunder also, dass viele Unternehmen gerne in der ersten Reihe stehen, wenn der Staat auf Einkaufstour ist.

READ MORE